Startseite Ausbildung
Ausbildung

Hundekunde

Dreistündige theoretische Ausbildung inkl. Bestätigung (für die Anmeldung des Hundes in OÖ erforderlich; nach §4 Oö. Hundehaltegesetz 2002)

Basiskurs

Hier werden die wichtigsten Grundsätze für das Zusammenleben von Hund und Mensch näher gebracht. Welpen bekommen natürlich eine separat auf sie zugeschnittene Version.

  • Wahrnehmung

– Wahrnehmung
– Körpersprache
– Lernverhalten
– Grundkommandos (Sitz, Platz, Hier, usw.)
– Die lockere Leine
– Entspanntes Verhalten mit und ohne Herrchen/Frauchen
– Sozialisierung gegenüber Menschen und anderen Hunden
uvm.

In diesem Kurs ist ein gemeinsamer koordinierter Spaziergang zum naheliegenden Bahnhof inbegriffen. In der Gruppe lernt man nicht nur vom Trainer, sondern auch vom Gegenüber!

(8 aufeinanderfolgende Samstage jeweils ca. 2 Stunden.)

Prüfungsvorbereitung

Die Begleithundprüfung (BH), die wir jedem Hundebesitzer ans Herz legen möchten, ist der Grundstock für weitere Ausbildungen und Prüfungen. Sie gilt in manchen Bundesländern als Hundeführerschein und bestätigt eine solide Basisausbildung für Ihren Hund.

Wir bieten Ihnen Unterstützung für jegliche Prüfungsstufen der Sparten Begleit- und Gebrauchshunde. Das Training wird der jeweiligen Prüfungsstufe angepasst und persönlich auf Sie und Ihren Hund zugeschnitten. Die einzelnen Einheiten werden je nach Ausbildungsstand abgehalten. Trotz der prüfungsnahen Situation, in der grundsätzlich max. 2 Hunde am Platz sind, ist dies kein Einzeltraining!

Während der eigene Hund in der Box am Hundeplatz oder im Auto pausieren darf, lernt man durch Beobachten anderer und wird weiter ins Training eingebunden.

Trainerteam